Land

Sforzesco Sforzesco





Geschichtssymbol der Stadt.

Das Castello Sforzesco ist ein Schloss in Mailand, das in seiner langen Geschichte zahlreiche Höhen und Tiefen durchlaufen hat. Es wurde mehrmals zerstört und wieder aufgebaut und symbolisiert die tragischen oder glücklichen Episoden, die Teil der Stadtgeschichte sind.

Das Schloss, das auf dem gleichnamigen Platz emporragt, wurde unter der Leitung von Galeazzo II Visconti zwischen 1358 und 1368 erbaut. 1947 verfügte die Regierung der ambrosischen Republik, dass es zerstört werden müsse. Francesco Sforza befahl seinen Wiederaufbau, als er an die Macht kam.

1880 wurden Restaurierungsarbeiten unter der Leitung von Luca Beltrami begonnen. Der Filarete-Turm erhebt sich in der Mitte der Fassade des Hauptportals, zu seiner Linken befindet sich der „Bona di Savoia"-Turm (1466-77) und zu seiner Rechten das „Rocchetta" (ein kleines Fort), in das sich die Schlossbewohner bei Gefahr zurückzogen.

Leonardo da Vinci hat während seiner mailändischen Zeit im Schloss gewohnt. Sie können seine wertvollen Bände des Codex Trivulsio entdecken. Er hat auch das Deckenfresko im Sala delle Asse gemalt.



Adresse

Sforzesco Sforzesco
Piazza Castello, 3
20100 - Mailand
Add-To-TomTom


Hotel Mercure

Hotel Ibis

Hotel Mercure

Hotel Ibis

Hotel Novotel

Hotel Novotel

Konzert

675m vom

Konzert

675m vom

Schauspiel - Theater

675m vom

Festival

445m vom

Denkmal

675m vom

Denkmal

697m vom

Denkmal

972m vom

ibis Milano Ca Granda

ibis Milano Ca Granda

Wohlfühlen zum attraktiven Preis

ibis Milano Centro
Wohlfühlen zum attraktiven Preis
ibis Milano Fiera (Opening August 2014)
Wohlfühlen zum attraktiven Preis
Mercure Milano Centro
Ein einzigartiger Aufenthalt garantiert von einer starken Marke

Ihr Hotel suchen
Soit 0 nuit(s)